Planungs- und Baustellenkoordination - sicher bauen!



Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht umfassende Betreuung im Bereich der Planungs- und Baustellenkoordination.

Jeder Bauherr, ist in Österreich gemäß § 3 BauKG zur Bestellung eines Planungskoordinators für die Vorbereitungsphase und eines Baustellenkoordinators für die Ausführungsphase verpflichtet, wenn auf einer Baustelle gleichzeitig oder aufeinanderfolgend ArbeitnehmerInnen mehrerer Arbeitgeber tätig sind. Das österreichische Baustellenkoordinationsgesetz (BauKG) setzt die EU-Baustellenrichtlinie zur Vermeidung von Unfällen bei Bauarbeiten um.


Eine Planungs- und Baustellenkoordination sichert die gesetzliche Gewährleistung der Baustellensicherheit.
In der Planungsphase bereitet der Koordinator alles für eine reibungslose Umsetzung vor. Er erstellt den SiGePlan (Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan), die Unterlage für spätere Arbeiten, Maßnahmen für Umbau, Instandhaltung und Abbruch, sowie die Umsetzung des SiGe-Plans in der Ausschreibung.

Für die Umsetzung dieser Vorarbeit zeichnet sich der Baustellenkoordinator verantwortlich. Er passt den SiGe-Plan, sowie die Unterlagen für spätere Arbeiten während der Bauführung laufend an, koordiniert die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Professionisten und achtet auf die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsvorschriften.

Using Format